religionen in zahlen

In den letzten 40 Jahren hat sich die Religionslandschaft in der Schweiz ziemlich stark verändert. Während der Anteil der römisch-katholischen Landeskirche. Statistiken und Zahlen zur Entwicklung der Religionen und Weltanschauungen im Jahhundert. Und ein kleiner Einblick in einige der Gründe für die. 16 Prozent gehören keiner organisierten Religion an oder sind keiner mit 28 und 24,7 Prozent die höchste Zahl an Religionslosen auf. Juli - Juli.

Video

Dr. Zakir Naik - Die schnellst wachsende Religion der Welt religionen in zahlen

Religionen in zahlen - Flirt

Der Mensch fürchte die Gottheiten und suche gleichzeitig ihren Schutz. Vor einem Jahr "Obszön": Religiösität verliert mit Fortschritt, Bildung und Wissen proportional an Geltung. Auch dort, wo sehr umfangreiche schriftliche Quellen vorliegen etwa bei den antiken Religionen der Griechen und Römer sind die Kenntnisse über Kultpraxis und individuelle Religionsübung dennoch sehr lückenhaft. Religio bezeichnete zunächst Lehren, die je nach Auffassung für richtig oder falsch gehalten wurden. Alte Kirche Arianismus Evangelische Kirche Mormonentum Überblick Gemeinschaft Christi Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage Neuapostolische Kirche Nichttrinitarier Überblick Christliche Wissenschaft Quäkertum Vereinigungskirche Moon Zeugen Jehovas Täufer Anabaptisten Überblick Amische Hutterer Mennoniten Urchristentum Vorreformistische Kirchen Westkirche Ostkirche Hinduismus Islam Überblick Schia Schiiten Überblick Alawiten Drusen Imamiten Siebener Schiiten Ismaeliten Zwölfer-Schia Sunnitentum mehr Verkehr Die Schweiz verfügt auf Strasse und Schiene über ein dichtes und leistungsfähiges Verkehrsnetz.